Toller vierter Platz für die Alpinen

Cedric Gölz, Pascal Maier sowie Rosa und Thore Reiser ( alle TSV Weilheim ) bildeten gemeinsam mit Paul Schweiss ( SVL Kirchheim ) die Mannschaft des Schlossgymnasiums Kirchheim bei der Ski alpin Veranstaltung zu Jugend trainiert für Olympia und Paralympics.

Zwei Qualifikationsrennen waren dem Finale vorgeschaltet. Bei der ersten Quali, ausgeschrieben für Schulen im Regierungspräsidium Stuttgart, konnte das Team des Schlossgymnasiums den Sieg einfahren. Die zweite Qualifikation auf Landesebene schlossen sie als Zweitplatzierte ab. Damit waren sie natürlich eindeutig zum Bundesfinale zugelassen !

Als dann in Südkorea die großen Vorbilder unserer jungen Aktiven die olympische Abschlussveranstaltung bei klirrender Kälte begingen,

reisten die fünf schwäbischen Nachwuchsolympioniken in den ebenfalls sehr kalten Schwarzwald zum Bundesfinale. Schulen aus ganz Deutschland entsendeten ihre Mannschaften zu diesem besonderen Wettbewerb, bei dem die jungen Sportler allesamt in einer Jugendherberge in Triberg untergebracht waren und dort gemeinsam mit den Langläufern, Skispringern sowie den Sportlern mit Handicaps ihre Zeit verbrachten und Kontakte knüpften.

Nach einem Vielseitigkeitslauf der mit Wellen, Dächern, Steilkurven, Mulden sowie vielen Rhythmusänderungen gespickt war, lag unser Team auf dem sensationellen dritten Platz, musste sich lediglich den traditionell sehr starken Teams aus Garmisch-Partenkirchen und Bad Tölz geschlagen geben !

Beim Parallelslalom tags darauf fuhren die Kinder mit teils spektakulären Läufen ins Halbfinale. Am Ende verpassten sie hier nur knapp einen Podestplatz und wurden hinter dem Team aus Wangen Vierte.

Im Gesamtergebnis erreichten Cedric Gölz, Pascal Maier, Rosa und Thore Reiser und Pauls Schweiss den vierten Platz. Die Freude darüber war sehr groß, denn die betreuende Lehrerin bestätigte, dass sich Teams aus Baden-Württemberg noch nie so weit vorne platzieren konnten wie in diesem Jahr !

bl