Leki Race Challenge

Vier Siege für Weilheim

 Am vergangenen Wochenende veranstalteten der VFL und SVL Kirchheim die ersten beiden Läufe der diesjährigen Leki Race Challenge am Hochlitten in Riefensberg. Bei guten Bedingungen, wenn auch eisiger Kälte, stellte der TSV Weilheim gleich vier Sieger in den jeweiligen Altersklassen – Till Blessing (Jugend 18/m), Linus Bauer (Schüler 12/m), Finn Haug siegt zwei Mal bei den Herren.

Auf der voll durchgefrorenen, brettharten Piste lief es für das Weilheimer Rennteam allgemein ziemlich gut. Sowohl samstags als auch sonntags stand ein Riesenslalom mit je zwei Durchgängen auf dem Programm. Für die flüssig, aber anspruchsvoll gesetzten Kurse zeichnete Björn Stähle verantwortlich. In den Altersklassen Schüler 12 und jünger wurde jeweils der schnellere Lauf für die Platzierung gewertet. Ab Schüler 14 zählten beide Durchgänge. An beiden Tagen gewann Finn Haug überlegen mit über fünf Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Allerdings war seine Altersklasse heuer zahlenmäßig nicht stark besetzt. Sein Onkel, Sportwart Bernd Holl, der freilich bei den Herren AK gelistet ist, war Haug samstags im ersten Lauf zeitmäßig dicht auf den Fersen und konnte sich in seiner Altersklasse auf Platz 3 durchsetzen. Seine entschlossene Fahrt am Sonntag wurde jedoch durch einen fulminanten Sturz gestoppt. Till Blessing musste sich samstags noch mit dem vierten Platz zufrieden geben, konnte aber am Sonntag mit über drei Sekunden Vorsprung das Rennen für sich entscheiden. Linus Bauer fuhr am Samstag zunächst auf den dritten Platz und durfte sich sonntags dann die Siegermedaille umhängen lassen. Auch der gleichaltrige Pascal Maier stand an beiden Tagen auf dem Podest als Zweit- und Drittplatzierter. Carlo Schmid (Schüler 14/m) holte sich gleich zwei Mal die Bronzemedaille ab. Auch Leni Kinkelin (Schüler 12/w) konnte in beiden Rennen eine konstant gute Leistung zeigen und wurde zwei Mal Dritte. Schließlich ging sonntags nochmals ein Bronzerang an das Weilheimer Team und zwar an Emma Reiser (Schüler 8/w), die samstags bereits den vierten Platz belegt hatte. Ihre Geschwister Rosa und Thore konnten bei den Leki Rennen aufgrund einer Terminkollision mit der Rennserie „Kids Cross Cup“ leider nicht am Start sein.

Weitere Platzierungen : Schüler 14 – 4.Platz + 8. Platz Madlen Maier, 10. + 12. Platz Nathalie Razmany, 11. + 9. Platz Tim Laub, Jugend 16 – 8. + 6. Platz Linn Holl, 9.+ 7. Platz Matteo Schmid, 10. + 10. Platz Philipp Razmany, Schüler 12 – 13. + 10. Platz Romy Holl, 8. + 11. Platz Cedric Gölz, 15. + 10. Platz Mika Luczky, 19. + 14. Platz Elias Luczky, Schüler 10 – 5. + 5. Platz Magdalena Buck, 13. + 15. Platz Franziska Buck, 8. + 8. Platz Charlotte Bauer.

bl