Slalom-Titel für Pascal Maier

 

Die alpinen Bezirksmeisterschaften im Slalom und Riesenslalom wurden am vergangenen Wochenende am Bolgengrat in Grasgehren entschieden. Aus dem RUD Pokal Rennen ( Slalom ) und dem Zubatherm Cup ( Riesenslalom ) wurde die Meisterschaft in den Gruppen Kids ( U8 – U12 ), Schüler ( U14/U16 ), Jugend (U18/ U21), Damen/Herren ( 1988 und älter ) gewertet. Mit einem Wimpernschlag Vorsprung von 0,01 Sekunden siegte Pascal Maier/Kids männlich im Slalom und darf sich nunmehr mit dem Titel „Bezirksmeister“ schmücken. Ein weiterer Höhepunkt in Maiers nahezu perfekter Saison. Nach dem ersten Lauf im Riesenslalom tags darauf sah es zunächst ganz danach aus, dass er sich mit überragenden zwei Sekunden Vorsprung auch noch diesen Titel holen würde ! Es kam aber anders :

Während des zweiten Durchgangs schlug es ihm einen Ski vom Fuß – bitteres Aus für den ambitionierten Nachwuchsrennläufer, glücklicherweise ohne Verletzung.

In der Slalom Herrenwertung belegte Finn Haug den fünften Platz, bei den Schülerinnen wurde Rosa Reiser ebenfalls Fünfte. Linus Bauer belegte bei den Kids/männlich den siebten Platz, Emma Reiser wurde bei den Kids/weiblich Achte.

Anders als bei Teamkollege Pascal Maier lief es sowohl für Finn Haug als auch für Linus Bauer im Riesenslalom dann noch besser. Finn Haug holte sich den Bronzerang ebenso wie Linus Bauer. Über jeweils den vierten Platz durften sich Rosa Reiser und Luca Kinkelin bei den Schülern freuen. Leni Kinkelin belegte Platz 9 in dieser Altersklasse und Tim Laub fuhr auf Platz 18. Bei den Kids/weiblich wurde Magdalena Buck Dreizehnte.

Mannschaftswertung Riesenslalom

Die Mannschaft des TSV Weilheim bestand aus Luca Kinkelin, Finn Haug, Rosa Reiser, Leni Kinkelin und Linus Bauer. Insgesamt fuhren sechs Mannschaften in die Wertung und unser Team belegte hinter dem SV Gmünd den respektablen zweiten Platz.

 

Mannschaftswertung Slalom

Auch im Slalom besteht eine Mannschaft aus maximal fünf Teilnehmern.

Leider hatten wir nur vier Läufer/innen in unserer Slalom-Mannschaft. Es fuhren Emma und Rosa Reiser, Pascal Maier und Finn Haug um die Lorbeeren. Obwohl ihnen dadurch ein Ergebnis fehlte, wurden sie gemeinsam mit dem DAV Ulm hinter dem SV Gmünd Zweite!

 

RUD Pokal ( Slalom ) und Zubatherm Cup ( Riesenslalom )

Pascal Maier und Reiser-Mädels ganz vorne

 

Im Gegensatz zur Bezirksmeisterschaft wurden diese beiden Rennen in den „üblichen“ Altersklassen ausgewertet. Hier gab es insgesamt drei Siege für den TSV Weilheim. Pascal Maier/U12m war im Slalom ganz vorne wie auch Emma Reiser/U10w, die Jüngste der drei skibegeisterten Reiser Geschwister. Ihre große Schwester, Rosa/U14w, war im Riesenslalom nicht zu schlagen und glänzte aber auch im Slalom mit einem zweiten Platz. Ein weiterer Podestpatz im Slalom ging an Finn Haug mit dem dritten Platz. Linus Bauer/U12m belegte den sechsten Platz.

Im Riesenslalom freute sich Luca Kinkelin über den Silberrang in der stark besetzten Altersklasse U16m. Ebenfalls eine Silbermedaille gab es hier für Finn Haug, der sich lediglich dem Renn-Routinier Marc-Andre Bischof vom SF Dettingen geschlagen geben musste.  Auch Linus Bauer eroberte sich im Riesenslalom einen Platz auf dem Podest, er wurde Dritter.

Weitere Platzierungen gab es für Magdalena Buck/U12w 13. Platz, Leni Kinkelin/U14w 4. Platz und Tim Laub/U14m 10. Platz.

 

Mit dem zweiten Leki-Race Wochenende am 23./24. März steht das nächste Highlight der Saison unmittelbar vor der Tür und man darf gespannt sein auf die Ergebnisse, die die Weilheimer Rennläufer/innen mit nach Hause bringen werden.

bl